Volleyball für den guten Zweck

Premiere SWG Freiberg veranstaltet Turnier in der Heubnerhalle

volleyball-fuer-den-guten-zweck
Foto: leventince/iStockphoto

Freiberg. Am 28. April veranstaltet die Freiberger Wohnungsgesellschaft das 1. SWG-Volleyballturnier in der Heubnerhalle. Sowohl regionale Unternehmen als auch private Spielgemeinschaften werden dabei gemeinsam für zwei Ziele kämpfen: den Wanderpokal für den Turniersieg sowie die Vergabe einer Spendensumme. Zu dieser Summe trägt jedes Team mit einer Startgebühr von 50 Euro bei. Das Siegerteam darf anschließend entscheiden, welche soziale Einrichtung oder Organisation diese Spende erhalten soll.

Sport plus soziale Verantwortung

"Mit diesem Turnier wollen wir auf unterhaltsame Weise sportliches Engagement und soziale Verantwortung verknüpfen," erklärt SWG-Vorstand Tom-Hendrik Runge die Idee hinter dem neuen Projekt. "Und natürlich soll es auch Spaß machen. Deshalb laden wir alle unsere Mieter, die Freiberger und ihre Gäste ein, dabei zu sein und die Teams tatkräftig anzufeuern."

Bisher konnte die Wohnungsgesellschaft bereits unter anderem Teams der Stadtwerke Freiberg AG, des Krankenhauses, des DRK, der Diakonie sowie des Johannisbades als Teilnehmer begeistern.

So läuft der Tag ab

Spielbeginn ist 10 Uhr, das Ende ist für etwa 16 Uhr mit der Siegerehrung geplant. Nach dem Turnier ist dann eine gemeinsame Übergabe der erspielten Spende mit der SWG Freiberg, dem Siegerteam und dem von ihm gewählten Empfänger vorgesehen. Der Eintritt ist frei, die Moderation der Veranstaltung übernimmt Robert Liebscher, der bereits mehrfach bei SWG-Veranstaltungen für gute Laune gesorgt hat.