Von Wunderinseln und Schlangenbrücken

Kinotag Welt-Theater in Frankenberg

Frankenberg. 

Frankenberg. Beim ersten Kinotag in diesem Jahr steht am 2. Februar das Thema "Wunder und Fantasy" im Mittelpunkt. "Zar Saltan und die Wunderinsel" ist einer der traditionellen russischen Märchenfilme, die sich zeitlos einer großen Beliebtheit beim Publikum erfreuen. Vorlage des Films aus dem Jahre 1984 ist das gleichnamige Gedicht Alexander Puschkins. Zu sehen ab 15 Uhr wie immer für die ganze Familie.

Um 17 Uhr läuft "Die Schlangenbrücke von Frankenberg", ein Film mit zahlreichen außergewöhnlichen Bildern und Filmszenen von und mit Günter Barthel. Danach moderiert Matthias Hanitzsch den Programmpunkt "Das Welt-Theater zur Landesgartenschau" mit einer Vorschau auf das Programm des Liebhaberkinos und die Auftritte der Broken Beat Crew.

Als großer Abendfilm läuft erstmals im Welt-Theater "Der Herr der Ringe - Teil 1: Die Gefährten", Beginn wegen der Überlänge bereits 19 Uhr. Die Mitglieder des Kinovereins sorgen natürlich auch wieder dafür, dass die Kuchentheke am Nachmittag gut bestückt ist und dass es am Abend nicht an Salaten, Suppe, Würstchen und belegten Brötchen fehlen wird. Der Eintritt ist wie immer frei.