Vordere Ränge werden diesmal verpasst

Innenstadt Jahrmarkt war ein Erfolg

Die Hohenstein-Ernstthaler legen sich für ihre Stadt ins Zeug. Das wurde beim Jahrmarkt am vergangenen Wochenende wieder deutlich. Während Tausende in die Innenstadt strömten und die arbeitsintensive Vorbereitung durch die Händlerschaft belohnten, gab es beim Städtewettbewerb diesmal aber kein Happyend. Nur um wenige Pedalumdrehungen verpasste Hohenstein-Ernstthal nach insgesamt sechs Stunden die vorderen Plätze und landete mit 266,539 Kilometern knapp hinter Lübben (266,777) und Thale (266,783) auf dem sechsten Rang. Damit ist klar, dass das Preisgeld niedriger ausfällt als erhofft. Vier Euro für jeden der von 158 Teilnehmern erstrampelten Kilometer sowie 300 Euro für die richtig beantworteten Energiesparfragen fließen in die Stadt. Am gestrigen Dienstag wurde auch bekannt gegeben, welches Projekt damit unterstützt wird. Aus der Abstimmung ging das "Grüne Klassenzimmer" der Grundschule Wüstenbrand als Sieger hervor. mpf