• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Vorfreude auf Osterwochenende

Bräuche Genesis Duarte aus Venezuela feiert erstmals Osterfest in Deutschland

Die Liste an Osterbräuchen ist sehr lang und jeder feiert das Wochenende auf seine eigene Art und Weise. Manche bekommen am Sonntag kleine Osternester geschenkt, manche freuen sich aber auch bereits am Samstag über den Besuch des Osterhasen. Einige gehen in die Kirche, andere verbringen die Zeit einfach nur zu Hause bei ihren Familien. Das ist bei Génesis Duarte aus Venezuela nicht anders. Die 26-Jährige studiert seit einem halben Jahr an der Hochschule Mittweida und freut sich auf das erste "deutsche" Osterfest: "Ostern ist bei uns ein religiöses Fest und die Leute haben frei, aber anders als hier gibt es in Südamerika keinen Osterhasen und keine Geschenke oder extra Schokolade", erzählt die Studentin. Doch die Familie steht auch auf der anderen Seite des Globus an diesem Wochenende im Mittelpunkt: "Man verbringt an den Feiertagen viel Zeit mit der Familie und isst gemeinsam", so Duarte. Während in Deutschland vor allem Lamm oder Hase auf den Tellern landet, essen die Venezolaner ausschließlich Fisch und Meeresfrüchte an Ostern. Dies habe vor allem religiöse Gründe, betonte Duarte, wurde aber auch von weniger streng Gläubigen als Tradition übernommen. Über die Feiertage besucht Duarte ihren Freund, der ebenfalls in Deutschland studiert. Zusammen feiern die beiden dann erstmalig Ostern in der Bundesrepublik. Dazu gehört natürlich, das ist in Mittweida nicht anders als im Rest des Landes, der Osterschmuck an den Sträuchern und Gestecken im und vor dem Haus oder im Garten. Auch in diesem Jahr hängen wieder quer durch die Region allerorts zahlreiche bunte Ostereier an den Bäumen und verbreiten erste Frühlingsgrüße. Das Wetter soll sich dieser positiven Stimmung ebenfalls anpassen. Nachdem es bislang eher verregnet und kalt geblieben ist, soll es am kommenden Osterwochenende deutlich wärmer werden. Bis zu 16 Grad prognostizieren die Meteorologen für den Ostersonntag. Die Wetterlage erinnere dabei stark an das letzte Weihnachtswetter, so die Experten von 'wetter.com'. Auch da war es ähnlich mild, aber anders als am Weihnachtsfest sind die nun angekündigten Temperaturen für Ende März durchaus normal. Auch wenn sie mit den Höchstwerten aus Venezuela nicht mithalten können, freut sich auch Génesis Duarte auf die ersten sonnigen Tage des Jahres.