• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

"Waldfrieden" hat gewonnen

Erfolg Freiberger Anlage bei Landeswettbewerb erfolgreich

Freiberg. 

Freiberg. Zum Landeswettbewerb "Gärten in der Stadt" 2021 wurde die Kleingartenanlage "Waldfrieden" Freiberg zum Sieger gekürt.

Finanzielle Projektunterstützung von Freibergs Oberbürgermeister

Der Verein überzeugte die Jury durch die sehr gute kleingärtnerische Nutzung der 154 Parzellen und die vielfältigen Projekte, die das Kleingartenwesen in das kommunale Leben einbinden und zahlreiche Besucher in die grüne Oase locken. Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger würdigt dieses Engagement mit einer finanziellen Projektunterstützung in Höhe von 1.000 Euro für den Verein. Sven Halfter, Vorsitzender des KGV "Waldfrieden" Freiberg, freut sich über die Zuwendung, denn er hat mit seinen Mitgliedern in der Anlage in den letzten Jahren ganz viel bewegt. So verfügt die Anlage über einen natürlichen Bienengarten mit Bienenstöcken, Barfußweg und mehr. Eine Parzelle ist sogar in Kinderhand. Aktuell wird im neuen Streuobstwiesengarten bzw. Naschgarten gewerkelt.

1. Freiberger Gartentag

Der Gemeinschaftsgedanke der Kleingärtner soll weiter ausgebaut werden und so will Bianka Gothe, Vorsitzende des Regionalverbandes, mit den drei Gartenanlagen Waldfrieden, Einheit und Brückenstraße einen 1. Freiberger Gartentag am 21. August organisieren. Die drei Vereinsvorsitzenden der Anlagen und Bianka Gothe haben schon viele Ideen für den Tag und sich einig, dass die Ideen zu einer guten Tradition werden könnten.

Derzeit gibt es 49 Kleingartenvereine in Freiberg, die eine Fläche von 566.545 Quadratmetern bewirtschaften.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!