Wanted 3.0: Wer traut sich auf die Bühne?

Musik Talente-Wettbewerb des Miskus geht in nächste Runde

wanted-3-0-wer-traut-sich-auf-die-buehne
Geht in diesem Jahr in die dritte Ausgabe: Der "Wanted"-Talentwettbewerb. Hier das Duo "Mathews&Miller" beim Auftritt in Klosterbuch. Die Musiker gewannen den Wettbewerb 2016. Foto: Dennis Heldt/Archiv.

Hainichen/Lichtenau. Der Mittelsächsische Kultursommer, kurz Miskus, stellte in der vergangenen Woche das neue Konzept des Talentwettbewerbs "Wanted" vor. Nach den Erfolgen des Formates 2015 und 2016, ist die Musikshow auch in diesem Jahr ein fester Bestandteil des Programms.

Der Wettbewerb wird dabei noch einmal ausgeweitet, um noch mehr Musiker und Künstler jedweder Art anzusprechen, informierte Jörn Hänsel vom Mittelsächsischen Kultursommer. "Egal ob solo oder in einer Band, in diesem Jahr sind alle Musiker unabhängig von Alter oder Genre gefragt. Es darf sich also jeder angesprochen fühlen, der auf einen öffentlichen Auftritt vor großem Publikum brennt", so Hänsel.

Contest wird Jahr für Jahr erweitert

Bei der Premiere des Formates "Wanted" im Jahre 2015 war der Wettbewerb lediglich als Bandcontest für junge Nachwuchsgruppen aus der Region ausgeschrieben. Nach mehreren Vorentscheiden spielten die Finalisten dann vor dem großen Publikum in Klosterbuch. Im vergangenen Jahr wurde das Teilnehmerfeld bereits erweitert: Neben Nachwuchsrockbands waren auch Solokünstler am Start, das Finale 2016 fand im Döbelner "WelWel" statt.

In diesem Jahr gehe man aber noch einen Schritt weiter, denn es können auch Jazzmusiker oder Tanzgruppen an den Start gehen. "Wir wollen damit den Wettbewerb auch für Nachwuchstalente aus anderen Bereichen öffnen und den Zuschauern eine zusammenhängende Show präsentieren", erklärte Geschäftsführer Olaf Hanemann die Weiterentwicklung des Formates.

Finale in Hartha

Die erste Chance das musikalische Talent unter Beweis zu stellen haben interessierte Künstler bereits am 13. Mai bei der Veranstaltung "School of Rock" an der Oberschule in Lichtenau. Die besten drei Auftritte werden von einer unabhängigen Jury mit einem kleinen Beitrag in die Bandkasse prämiert, so Jörn Hänsel.

Bewerben kann sich dabei jeder bis zum 30. April beim Mittelsächsischen Kultursommer. Zudem seien weitere Auftritte bei Miskus-Veranstaltungen denkbar. Das Finale des Wettbewerbes "Wanted" findet in diesem Jahr im September in Hartha statt.