Was die Enkel alles können...

Fest Kinder der Kita Regenbogen begrüßen ihre Großeltern

Großwaltersdorf. 

Unzählige Autos säumten in den vergangenen Tagen die Gränitzer Straße im kleinen Erzgebirgsörtchen Großwaltersdorf. Grund waren die traditionellen Oma- und Opanachmittage in der Kita Regenbogen. Aus nah und fern folgten die Großeltern der über 100 Kinder, welche die Einrichtung derzeit besuchen, der Einladung ihrer Enkel und bestaunten, was alles vorgeführt, angesagt und gesungen wurde. "Aufgrund der großen Anzahl an Kindern, finden die Veranstaltungen jeweils pro Gruppe statt, da wir sonst aus allen Nähten platzen würden", erzählt Anette Herold, Leiterin der Kindertagesstätte. Die Programme sind dabei ganz individuell dem Alter der Kinder entsprechend. So zeigen die Krümel und Hummeln, die Jüngsten der Einrichtung, welche tollen Winter- und Weihnachtslieder sie bereits gelernt haben. Die zukünftigen Schulanfänger präsentieren dazu noch Gedichte und die Hortkinder im Alter von sechs bis zehn Jahren führen traditionell ein Märchen auf. Nach dem Programm wird im großen Merkzweckraum bei Kaffee, Kakao, Keksen und Kuchen in großer Runde erzählt, gelacht und sich über manche Erinnerung aus der eigenen Kindheit ausgetauscht.