"Wasser verbindet - die Kunst und die Welt"

Event Kunstsymposium an der Talsperre Kriebstein

Höfchen. 

Höfchen. Das Kunstsymposium "Kunst am Wasser" lädt zum 18. Mal an die Talsperre Kriebstein ein. Bereits im letzten Jahr wurde an den Ursprung des Symposiums, an die Bootsanlegestelle Höfchen zurückgekehrt, nachdem viele Jahre in Lauenhain gewerkelt wurde.

Spaziergänger und Besucher können den Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen. Vom 25. bis 29. Juli werden an der Bootsanlegestelle Höfchen drei neue Kunstwerke zu dem Thema "Wasser verbindet - die Kunst und die Welt" geschaffen.

Zeitgleich werden neue Lieder komponiert und geschrieben

Das Motto ist nicht wahllos aus der Luft gegriffen worden, denn zeitgleich findet am selben Ort erstmals ein Singer-Songwriter-Sommercamp statt. Fünf Profis vom Dresdner Musikverlag "Oh, my music!" und drei Vertreter der australischen Tourband Joeys Oz Music Band komponieren und schreiben neue Lieder und werden diese am Sonntag beim Talsperrenfest präsentieren.

Mit dabei ist auch das Lunzenauer Duo Matthews & Miller sowie Otto von Weltwärts, der sich beim diesjährigen School of Rock in Lichtenau empfahl. Seit 2001 präsentiert der Mittelsächsische Kultursommer dieses Symposium. Mehr als 40 Kunstobjekte verschiedenster Charaktere sind seitdem Bestandteil des Kunstwanderweges rund um die Talsperre Kriebstein.