WEchsel an der Spitze

Einen Wechsel gibt es zu Beginn des neuen Jahres an der Spitze der Jugendkunstschule in Waldenburg. Gerd Stiehler (rechts), der seit 1998 für die Einrichtung verantwortlich war, gibt den Staffelstab an Olaf Richter, der bisher schon als Stellvertreter gearbeitet hat, weiter. "Die Entscheidung, etwas kürzer zu treten ist, anlässlich meines 60. Geburtstages gefallen", verrät Gerd Stiehler, der aber weiter Geschäftsführer des Europäischen Gymnasiums bleibt. Olaf Richter, der ein Studium an der Musikhochschule in Weimar absolviert hat, unterrichtet bereits lange an der Jugendkunstschule. Zu seinen Schwerpunkten gehören die Bandklassen und die Schulbands. "Durch die Bandklassen gelingt es uns, die Schüler für die Musik zu begeistern", sagt Olaf Richter. Der 50-Jährige hofft, dass die vielen kleinen Ensembles der Jugendkunstschule in Zukunft häufiger bei Veranstaltungen im ländlichen Raum auftreten können. Die Angebote der Jugendkunstschule nutzen rund 1000 Kinder und Jugendliche.