Weiße Pracht wird zur Gefahr

Warnung Spaziergang im Winterwald

Freiberg. 

Intensive Niederschläge haben im südlichen Teil des Landkreises Mittelsachsen etwa oberhalb 300 Metern eine für die Jahreszeit außergewöhnliche Schneedecke bewirkt. Der nasse Schnee laste mitunter tonnenschwer auf Bäumen und Gehölzen, heißt es in einer Mitteilung der Forstbehörde.

Dieser hohen Belastung sind besonders die Bäume in den Wäldern zunehmend nicht mehr gewachsen. Baumkronen oder -stämme brechen bei Überbelastung mitunter blitzartig auseinander, sodass Waldbesucher im Gefahrenbereich keine Chance haben, zurückzuweichen. Nadelbäume sind besonders bruchgefährdet, jedoch sollte man auch schneebeladenen Laubbäumen mit Vorsicht begegnen. Die Forstbehörde weist hiermit alle Waldbesucher dringend auf die Schneebruchgefährdung hin, die aktuell von den Wäldern im Südteil unseres Landkreises ausgeht. Beim Betreten des Waldes besteht Gefahr.