• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Weihnachten in Sayda

Advent Einladung in die Bergstadt

Sayda. 

Sayda. Wer in diesen Tagen durch Sayda fährt, der kommt gar nicht darum herum, ihn zu bemerken: den Schwibbogen. Am Rande des kleinen Parks steht er sehr prominent neben der Hauptverkehrsstraße und ist im Advent nicht nur ein Blickfänger, sondern auch das Wahrzeichen des Ortes. Und am kommenden Wochenende erhöht sich seine Bedeutung gleich noch einmal, denn dann ist er das Portal zum Weihnachtsmarkt, der sowohl am Samstag, dem 21., als auch am Sonntag, dem 22. Dezember, stattfindet, und zwar nur wenige Meter vom Schwibbogen entfernt im Schatten der Kirche auf dem Plan.

Last Minute Geschenke und Glühwein schlürfen bevor das Fest beginnt

In Sayda findet somit einer der letzten Weihnachtsmärkte statt, die in den kleineren Ortschaften der Region organisiert werden. Nur zwei Tage später ist bereits Heiligabend. Letzte Gelegenheit also, sich noch einmal den Glühweinduft um die Nase wehen zu lassen während Musik von einer Bühne klingt und nebenan die Bratwurst brutzelt. Aber auch noch einmal die Chance, die womöglich in Rückstand geratene Abarbeitung zahlreicher Wunschzettel in Angriff zu nehmen, denn nicht nur auf dem Markt, sondern auch in den Geschäften kann noch einmal eingekauft werden, bevor man sich am Montag mehr um den Erwerb notwendiger Nahrungsmittel kümmert.

Der Saydaer Weihnachtsmarkt öffnet am Samstag um 13 Uhr, wobei der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Voigtsdorf den Auftakt gestaltet. Die "Crazy Dance Girls" werden ebenso zu erleben sein wie der örtliche Posaunenchor. Ab 14.30 Uhr ist der Kaffeeausschank im Pfarrhaus geöffnet und zum Abendläuten um 18 Uhr wird eine Adventsandacht in der Kirche abgehalten. Am Sonntag steht der Volkschor Sayda auf der Bühne, unterstützt von der Liedertafel Frauenstein. Die "Dance Company" tanzt und die Feuerwehrmusikanten musizieren.

Um 18 Uhr schließt der Markt für dieses Jahr wieder seine Pforten. Doch der Schwibbogen an der Straße wird noch einige Tage weiter leuchten und Besuchern und Einwohnern ein wohliges Gefühl vermitteln.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!