Weihnachten wirft seine Schatten voraus

Ausstellung Daetz-Centrum zeigt wieder Krippen aus aller Welt - Vernissage am 19. November

Lichtenstein . Trotz mancher Sorgen mit Blick auf die Zukunft laufen derzeit die intensiven Vorbereitungen der Ausstellung "Andere Länder, andere Krippen" im Daetz-Centrum. Die traditionelle Weihnachtsausstellung im Lichtensteiner Daetz-Centrum geht in diesem Jahr bereits ins vierzehnte Jahr. Rund 70.000 Besucher aus Nah und Fern sahen sich die zurückliegenden Ausstellungen mit Weihnachtskrippen aus aller Welt an.

Schwerpunkt der diesjährigen Krippenschau, die vom 20. November 2015 bis 7. Februar 2016 zu sehen ist, sind vielfältigste Kunstwerke aus der privaten Sammlung von Hilke Ehlers aus Bordesholm (Schleswig-Holstein). Sie besitzt eine Sammlung mit mehr als 1.000 Krippen aus aller Welt. Von diesen können in der Ausstellung über 100 Arbeiten aus Holz, Papier, Metall, Muscheln, verschiedenen Fasern, Ton, Nüssen, Gips bis zum Recyclingmaterial können bestaunt werden. Das Land Tschechien ist in diesem Jahr mit besonderen Krippen in der Ausstellung vertreten. Aber auch exotisches, wie beispielsweise eine Urwaldkrippe, wird zu sehen sein. Neben diesen internationalen Ausstellungsstücken vereint die Schau zusätzlich etwa 30 Krippen von weiteren privaten Leihgebern, Schnitzern und Bildhauern. Die Vernissage der Ausstellung wird am 19. November um 17.30 Uhr statt. Geöffnet ist das Daetz-Centrum Lichtenstein, das auch die Dauerausstellung "Meisterwerke in Holz" zeigt, täglich in der Zeit von 10 bis 18 Uhr.