Weihnachtliches Treiben

Advent Festliche Stimmung in den Stadtzentren wurde gut angenommen

Eine schöne Einstimmung auf das nahende Fest gab es am Wochenende in Burgstädt beziehungsweise Hainichen: Beim Stadtadvent in Burgstädt beziehungsweise auf dem Weihnachtsmarkt in Hainichen waren zahlreiche Besucher mit dabei. In Burgstädt waren die Auftritte verschiedener einheimischer Chöre und Gruppen aus Schulen und Kindertagesstätten gut besucht. Dabei kamen die Aufführungen am Hintereingang des Burgstädter Rathauses diesmal besonders gut an. Bei der interessanten Weihnachtsausstellung im Heimatmuseum oder der Präsentation des Modelleisenbahnclubs auf der Chemnitzer Straße gab es von den Besuchern auch einiges zu bestaunen. Höhepunkte im Festtreiben waren neben der Geschenkübergabe durch den Nikolaus auch der Anschnitt des Riesenstollens in Anwesenheit der Eiskönigin und ihrem Schneeflöckchen. Der Erlös der verkauften Stollenstückchen kam dem Kinder- und Jugendheim des Vereines Kinderarche in Burgstädt zugute.

Auch der dreitägige Weihnachtsmarkt in der Gellertstadt Hainichen hielt wieder, was er versprach. Dabei fiel das Bühnenprogramm in diesem Jahr noch umfangreicher aus als sonst. Die verschiedenen Darbietungen wurden mit viel Applaus bedacht, denn sie brachten Abwechslung ins Geschehen auf dem Weihnachtsmarkt. Neben den verschiedenen musikalischen Darbietungen wussten unter anderem auch Liddy und Lily zu gefallen, die den tollen Sketch "Der Gartenfreund" des legendären Humoristen-Duos Herricht & Preil wieder in Erinnerung brachten. Aber auch im Rathaus, dem Gellert-Museum, dem Tuchmacherhaus und im Gebäude Markt 8 bei der Modellbahnschau wurde den Besuchern während dieser drei Markttage wieder viel geboten.