Weltbekannter Chor

Konzert Thomanerchor kommt nach Glauchau

Im Jahr des Stadt-Jubiläums gibt es in Glauchau einen weiteren musikalischen Höhepunkt: Nach den Prinzen und Uta Brehsan findet nun auch noch ein Konzert mit dem Thomanerchor aus Leipzig statt. Der weltweit berühmte Knabenchor gastiert am Freitag in der St. Georgenkirche in Glauchau. Los geht es 18 Uhr. Der Einlass erfolgt ab 17.15 Uhr.

Die Vorbereitung des Konzertes hat bereits vor zwei Jahren begonnen. Kirchenmusikdirektor Guido Schmiedel fragte selbst beim Thomanerchor an, ob ein Konzert in Glauchau denkbar sei. Dabei halfen die Unterstützung von Oberbürgermeister Peter Dresler (parteilos) und Superintendent Johannes Jenichen, der früher einmal als Pfarrer an der Thomaskirche in Leipzig gearbeitet hat. "Der Thomanerchor gehört zu den sächsischen Kostbarkeiten und ist im In- und Ausland sehr begehrt", sagt Guido Schmiedel. Er berichtet, dass das Konzert in der St. Georgenkirche deutschlandweit für Interesse sorgt. Schmiedel: "Ein finnischer Organist will extra seine Konzertreise unterbrechen, um den Thomanerchor live in Glauchau zu erleben." Der Chor besteht aus rund 100 Jungen im Alter von 9 bis 18 Jahren. Traditionell stehen im Zentrum der Arbeit des Chores die Vokalwerke von Johann Sebastian Bach.