• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Welterbe wird in Freiberg noch sichtbarer

Tafeln Häuser der Altstadt wurden mit entsprechenden Informationen versehen

Freiberg. 

Freiberg. Das an besonderen Gebäuden der Freiberger Altstadt Tafeln angebracht sind, auf denen die Geschichte der Häuser erzählt wird, ist nichts Neues. 14 Von ihnen wurden jedoch in den vergangenen Wochen ausgetauscht. Die neuen Acryltafeln, entworfen und mit Texten versehen vom Freiberger Fremdenverkehrsverein und zur Hälfte von der Stadt Freiberg mit finanziert, sind nicht nur inhaltlich auf den neuesten Stand gebracht, sondern sie tragen auch ein besonderes Logo, nämlich das des Unesco-Welterbes Montanregion Erzgebirge/Krusnohri.

Spaziergang zu den Häusern erleichtern

"Seit 2019 hat die Region diesen Titel", sagt Jens Grigoleit, Vorsitzender des Fremdenverkehrsvereins. "Teile der Freiberger Altstadt gehören ebenfalls offiziell dazu." Um diese Teile nun noch kenntlicher zu machen und einen Spaziergang zu den Häusern für Einwohner und Gäste zu erleichtern, wurden die Tafeln jetzt angebracht.



Prospekte