• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Weltkindertag in vielen Farben

Feier Kulturen trafen sich in Freiberg

Freiberg. 

René Otparlik, Vorsitzender des Vereins Freiberger Agenda und Mitorganisator des Weltkindertages am vergangenen Sonntag im Freiberger Pi-Haus, stand inmitten eines bunten, wimmelnden Pulks von Kindern aller Hautfarben und strahlte über das ganze Gesicht. "Hier ist doch richtig was los, oder?", ruft er durch das Stimmengewirr hindurch. Und mit dieser Einschätzung der Lage traf er genau ins Schwarze. Was in und um das Gebäude an der Beethovenstraße abging war kam zu beschreiben. Das Motto "Kinder willkommen" richtete sich dabei an alle Kinder, die derzeit in Freiberg leben, sowohl die einheimischen, als auch die, welche auf ihrer Flucht vor Krieg und Verfolgung in Afrika und dem Nahen Osten hier eine Unterkunft gefunden haben. Und es schien, als seien wirklich alle gekommen. Auch Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger konnte über diesen Zuspruch nur staunen. "Es ist Weltkindertag und hier sind so viele fröhliche Gesichter, da kann man sich nur wohlfühlen", sagte er. Extra, um sich den Fragen der Kinder zu stellen war er gekommen, und er stand Rede und Antwort. Beispielsweise als ihn Fanni und Maja aus Freiberg nach mehr Spielplätzen fragten. Den Jungen Abdullah interessierte besonders, welchen Weg Krüger bis zum Stadtoberhaupt genommen hatte. Mit Geduld und Spaß wurden zahlreiche Fragen beantwortet, derweil im ganzen Haus ein fröhliches, buntes Farben- und Sprachgewirr herrschte und man sich bei Kuchen, Spiel und Spaß ganz einfach mal kennenlernte.



Prospekte