Wenn an der Buswendeschleife gefeiert wird...

veranstaltung Fest in Rothenfurth am 30. April

wenn-an-der-buswendeschleife-gefeiert-wird
Traditionell ist der Fackelzug beim Buswendeschleifenfest in Rothenfurth. Foto: U. Lange/Dorfclub Rothenfurth/Archiv

Rothenfurth. Das beschauliche Rothenfurth, Stadtteil von Großschirma, ist zumindest einmal im Jahr ein Ort ausgelassener Stimmung und Freude, dann nämlich, wenn das Buswendeschleifenfest gefeiert wird. Dies findet traditionell am 30. April statt, und in diesem Jahr bereits zum 16. Mal. Aus einer launigen Idee beim gemeinschaftlichen Grillen ist mittlerweile ein echter Jahreshöhepunkt geworden, mit dem der Mai zünftig begrüßt wird.

Auf dem "Untermarkt" wird es gemütlich

Ab 18 Uhr beginnt das Fest mit Diddi's Platzkonzert auf dem "Untermarkt", wie die Bewohner die Buswendeschleife freundlich nennen. In der gleich dabei befindlichen Scheune können sich derweil Kinder farbenfroh schminken lassen. Geht dann die Sonne langsam unter, beginnt der Fackelzug zum Entzünden des Feuers zur Walpurgisnacht. Dafür wurde in den letzten Tagen schon jede Menge Reisig herangefahren.

Die magisch flackernde Stimmung ist stets ein besonderes Erlebnis. Doch ist damit der Abend noch nicht zu Ende. Eigentlich beginnt er jetzt erst so richtig, denn in der Scheune treten "Localorez" auf, eine Showdance-Truppe aus Chemnitz. Mit dem Tanz auf der Tenne, den DJ Diddi managet, geht es dann durch die Nacht hinein in den Frühling.