Wenn aus der Idee ein Bauwerk wird

Ausbildung zum Betonfertigteilbauer Fachkräfte sind mehr denn je gefragt

Den Anfang bildet nicht mehr als eine Idee. Daraus wird eine Konstruktion, die am PC und auf Papier wächst - und die dann Betonfertigteilbauer mit viel Köpfchen und den eigenen Händen in die Realität umsetzen. Azubis mit erfolgreichem Abschluss sind gefragte Fachkräfte, die sich zudem weiter qualifizieren oder auch studieren können.

Die Ausbildung zum Betonfertigteilbauer ist bundesweit in der Industrie möglich - etwa in Beton-Fertigteilwerken - und dauert drei Jahre. Wichtige Einstiegsvoraussetzungen neben guten mathematischen und naturwissenschaftlichen Kenntnissen sind insbesondere der Spaß am selbstständigen Arbeiten, Zuverlässigkeit, Ausdauer und Geduld. Mit der Berufsausbildung ist das Lernen längst nicht zu Ende: Wer möchte, kann sich in der Industrie weiter qualifizieren und die nächsten Stufen auf der Karriereleiter nehmen. Mehr Informationen zu Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten gibt es unter www.betonworker.de sowie www.beton.org.