Wenn die fünfte Saison beginnt

Fasching Auftakt zwischen Frankenstein und Lichtenwalde

Für die Funken des Breitenauer Carnevalsclub hat die Saison eigentlich schon vor Wochen mit dem Auftritt beim Oktoberfest begonnen. Am Wochenende tanzten die Mädels beim Gewerbeball im Bürgersaal und am Freitag werden sie dort bereits wieder zu sehen sein. Mit dem Kappenball wird die nunmehr 53. Saison eröffnet. Traditionell wird auch erst dann das Motto verraten. Mittlerweile ist es ebenfalls zu einer Tradition geworden, dass zuvor drei besonders aktive Ehrenamtliche aus Oederan zum Tag des Ehrenamtes mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt geehrt werden.

Am Sonnabend lassen dann auch die Karnevalisten in der Kultur- und Sporthalle in Frankenstein die Sau raus, und im Schlossgasthaus Lichtenwalde wird der Kappenball am gleichen Abend die Premiere und Bewährungssituation für den im Mai neugewählten Elferrat des Braunsdorfer Carnevalsclubs. Man kann aber annehmen, dass der langjährige Chef und nunmehrige Ehrenpräsident Gunter Lämmel auch in diesem Jahr in der Vorbereitungszeit nicht auf dem Sofa gelümmelt hat. Wie BLICK aus gut unterrichteten Narrenkreisen erfahren hat, wird es am Sonnabend die eine oder andere Überraschung geben.

Die Augustusburger Faschingsfreunde indes müssen auf den Saisonauftakt in der Turnhalle verzichten, da diese als Notunterkunft für Flüchtlingen vorbereitet wurde. Die ACC-Mitglieder stehen aber bereit, heute um 11.11 Uhr Bürgermeister Dirk Neubauer den Rathausschlüssel zu entreißen. Am Regenbogen-Gymnasium bieten die Minifunken und die Tanzgruppe des Gymnasiums ein kleines Programm.