Wer ist die schönste Waldfee im Blockhausen?

Wahl Erste "Miss Blockhausen" wurde zum Wald- & Holzfest gekürt

Blockhausen. 

Blockhausen. Viele Dinge fanden am vergangenen Wochenende im Walderlebniszentrum Blockhausen bei Dorfchemnitz zum ersten Mal statt. Da ist zum einen das erste Wald- & Holzfest. Kettensägenschnitzer aus der Tschechischen Republik zeigten dabei ihre Kunstfertigkeit, Höhenarbeiter kletterten bis in die Wipfel der Bäume, Kinder konnten spielen und basteln, Erwachsene hatten die Möglichkeit, sich im Axtwurf oder an der Motorsäge auszuprobieren. Und dann gab es noch die erste Wahl einer Miss Blockhausen.

Wer hat wohl nun gewonnen?

Vier Damen hatten sich dafür angemeldet, eine hübscher als die andere, und das schreckliche daran war nur, dass man sich am Ende für eine entscheiden musste. Dafür, dass am Samstag das Wetter nicht sehr viel Lust zum mitspielen aufbrachte, waren dennoch sehr viele Gäste an den längsten Tisch der Welt gekommen, der als Laufsteg für die Waldfeen diente. "246 Stimmen wurden vom Publikum abgegeben", gab Veranstalter Michael Martin bekannt. "Und das Ergebnis war am Ende dann doch eindeutig." Sabrina Zimmermann aus Freiberg war es schließlich, die sich die Krone aufsetzen und die Schärpe umlegen konnte. Mindestens für ein Jahr wird sie nun Blockhausen repräsentieren. Beim nächsten Wald- & Holzfest im kommenden Jahr soll eventuell erstmals eine Mister-Wahl stattfinden. Man wird sehen. Ebenfalls zum ersten Mal wurde übrigens am Sonntag unter deutlich besseren Wetterbedingungen der beste Waldfruchtlikör gekürt. Dabei ging der Sieg an "Karins Wolpertingerblut", eine Rezeptur aus Brombeere, Holunder und Heidelbeere, welche Karin Schmidbauer aus Regensburg extra für das Fest gemischt hatte.