Wer kann das Tierheim unterstützen?

Baumaßnahmen Tierheim erbittet Spenden

wer-kann-das-tierheim-unterstuetzen
Der Hundeauslauf des Tierheims muss neu entstehen. Foto: Wieland Josch/Archiv

Freiberg. Der alte Hundeauslauf des Freiberger Tierheims ist nun mittlerweile arg in die Jahre gekommen. Tiefe Risse zeigen sich schon geraume Zeit im Betonboden und die Verletzungsgefahr für die Tiere erhöht sich Tag für Tag. Zudem ist die Entwässerung defekt. "Das stellt uns vor große Probleme", sagt dazu Tierheimleiterin Regina Otto. "Der Boden ist sehr schlecht zu reinigen, außerdem ist der Wasserverbrauch dafür enorm hoch."

Um all dem abzuhelfen benötigt das Tierheim vor allem eines, nämlich genügend Geld. "Da kommen 30.000 Euro an Kosten auf uns zu, die wir ohne Spenden nicht stemmen können", sagt Schatzmeister Thomas Weigel.

So kam man auf eine charmante Idee: Unter der Internetadresse www.streunerstein.de oder direkt über den Tierschutzverein kann man für 90 Euro einen Stein erwerben, und in diesen dann mittels Lasertechnik den Namen des Spenders gravieren. Schon mancher dieser Steine ist mittlerweile gekauft worden, doch sind weiterhin Spenden nötig, weshalb das Tierheim sich mit der Bitte an alle wendet, mitzuhelfen, damit schon im Frühjahr mit dem Bau des neuen Hundeauslaufes begonnen werden kann. Es wäre eine gute Tat für hilfsbedürftige Tiere.