Werkfeuerwehr in Weißenborn wird geehrt

Engagement Unternehmen unterhält eine eigene Brandschutzeinheit

werkfeuerwehr-in-weissenborn-wird-geehrt
Ehrenfried Keller überreicht die Ehrung an Ulfert Rott und Wolfgang Schubert (v.l.). Foto: Wieland Josch

Weißenborn. Wussten Sie, dass das Unternehmen Felix Schoeller Technocell in Weißenborn eine eigene Werkfeuerwehr hat und vor allem, wie lange schon? Seit 1876 nämlich wird hier der Brandschutz ganz groß geschrieben.

Eine beachtliche Geschichte, auf welche zurückgeblickt werden kann. Die Kameraden kümmern sich übrigens nicht allein um das Werksgelände. Brennt es in der Gemeinde Weißenborn-Berthelsdorf oder tritt ein anderer Notfall auf, rücken die Feuerwehrleute ebenso mit aus, um bei der Bekämpfung und Behebung zu unterstützen.

Seit 2003 wird die Ehrung verliehen

Zur Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag, konnte Ehrenfried Keller, Vorsitzender der Kreisfeuerwehrverbandes Mittelsachsen, Werkleiter Ulfert Rott und Wehrleiter Wolfgang Schubert, eine besondere Ehrung überbringen. Denn ab sofort schmückt die Werkfeuerwehr der Titel "Förderer der Feuerwehr in Sachsen".

Erst seit 2003 wird diese Ehrung im Freistaat verliehen. "Das kommt also nicht allzu häufig vor", so Ehrenfried Keller. Dass es dazu kam, hat viel mit der Fürsprache der Gemeinde zu tun. Bürgermeister Udo Eckert hatte den Antrag persönlich unterstützt. Ulfert Rott bedankte sich im Namen aller und sprach den Kameraden seinen Respekt aus.