Wie auf dem Lande gebaut wird

Veranstaltung Schloss Rochsburg wird im Herbst zum Schaufenster

wie-auf-dem-lande-gebaut-wird
Bauen auf dem Lande gibt es in verschiedenen Formen. Neben dem Erhalt typischer ländlicher Gebäude gibt es natürlich auch den Neubau. Foto: Ulli Schubert

Lunzenau. Bauherren im Landkreis Mittelsachsen und jene, die es werden wollen, können sich im Herbst wieder auf eine informative Veranstaltungsreihe rund um das "ländliche Bauen" freuen. Die Nestbau-Zentrale Mittelsachsen plant in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises die Fortsetzung der Reihe aus dem Vorjahr.

2016 schauten in Klosterbuch, Mulda und Halsbrücke zahlreiche Besucher "hinter die Kulissen" typisch ländlicher Immobilien und konnten sich Tipps und Tricks von erfahrenen Bauherren und Handwerksunternehmen aus der Region holen. Eine Fortsetzung ist nun mit ähnlichem Programm geplant. Um die Vielseitigkeit beim traditionellen Bauen und Sanieren zu zeigen, sollen in diesem Jahr drei neue Veranstaltungsorte präsentiert werden. Ein Termin steht bereits fest.

Austausch zwischen Bauherren, Unternehmen und Bauchfachleuten

Am 21. Oktober geht es auf Schloss Rochsburg im "Land des Roten Porphyr" um regionale Baustoffe. Weitere Veranstaltungen sind in den Leader-Regionen Lommatzscher Pflege und Silbernes Erzgebirge geplant. Die Regionalmanagements sind ebenfalls vor Ort und informieren zu Fördermöglichkeiten für die Um- und Wiedernutzung ländlicher Gebäude.

Die Veranstaltung lebt vom Austausch zwischen Bauherren, Unternehmen und Baufachleuten. Wer sich mit seinem Unternehmen an einer der Veranstaltungen beteiligen möchte, ist sehr willkommen. Die Nestbau-Zentrale gibt gern Auskunft zu den Möglichkeiten der Firmenpräsentation.

Für mittelsächsische Unternehmen kostenfrei

Es bietet sich so die Chance, sich und Leistungen des Unternehmens einem interessierten Publikum vorzustellen und mit potenziellen Bauherren ins Gespräch zu kommen. Ob Präsentationsstand, kurze Vorführung oder Fachvortrag, die Möglichkeiten sind vielfältig.

Die Teilnahme ist für mittelsächsische Unternehmen kostenfrei. Alle, die mit dem Gedanken spielen, eine denkmalgeschützte oder typisch ländliche Immobilie im Landkreis Mittelsachsen zu erwerben, dies bereits getan haben oder schon mitten im Bau stecken, sind zur Veranstaltungsreihe eingeladen. Informationen zum Bauen und Sanieren oder der Veranstaltungsreihe bietet die Nestbau-Zentrale unter 03431/7057158 oder per E-Mail. Weitere Termine gibt es in Kürze im Internet.