• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz
Erzgebirge

Wie aus Brei Papier "gezaubert" wird

Ferien Jeden Montag gibt es ein anderes Ferienangebot

Oederan. 

Oederan. Am Montag endet bereits die Anmeldefrist für das erste Ferienangebot der Volkskunstschule in den Sommerferien. Diese finden immer montags von 9.30 bis 12 Uhr statt. Den Auftakt macht Sybille Glöß mit ihrer Einladung zum Nassfilzen mit farbiger Schafwolle, Olivenseife und Wasser am 9. Juli.

Eine Woche darauf können unter der Anleitung von Iris Schmiedel kleine Gegenstände oder Figuren geformt werden. Diese werden gebrannt und können später noch glasiert, das heißt bemalt, werden. Am 23. Juli können ebenfalls wieder mithilfe von Iris Schmiedel Kacheln als Untersetzer oder als Bild für die Wand gestaltet werden, während am 30. Juli Papier schöpfen mit Eva Senke auf dem Programm steht.

Vergängliche Kunstwerke

Durch Zerreisen von altem Papier und Zugabe von Wasser entsteht ein Papierbrei, der mit dem Mixer noch verfeinert wird. Aus diesem Brei lässt sich neues Papier schöpfen. "Man kann Briefpapier schöpfen, Anhänger gestalten oder einfach kleine Blätter herstellen, die zum Notizbuch gebunden werden können. Auch Samenblätter, die nach fleißigem Gießen erblühen, machen viel Spaß", so die Kursleiterin.

Landart steht als letztes Angebot am 6. August im Programm: In der Natur entstehen kleine Kunstwerke aus Zweigen, Blättern, Gräsern, Steinen. Diese werden geordnet, angeordnet, verbunden, verknüpft, aufgelegt. Diese vergänglichen Kunstwerke müssen sofort fotografiert werden, bevor der Wind sie verweht. Eine Anmeldung ist jeweils bis eine Woche vor Veranstaltungstermin in der Volkskunstschule erforderlich.



Prospekte