• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Wie Kinder die Tiere erschaffen

Projekt Kunststiftung und Schulen im Duett

Frankenberg. 

Während die meisten Hortkinder der Astrid-Lindgren-Grundschule am Freitagnachmittag im Freien herumtobten, waren die Mädchen und Jungen der Klasse 1a unterm Dach fleißig am Wirken. In gelben und grünen Shirts verwirklichten sie sich künstlerisch. Horterzieherin Petra Hofbauer, Klassenlehrerin Karin Kanitz und einige der Kinder bemalten eine große Platte, auf der zuvor schon mittels Pappmaché eine Sonne und Himmel, ein Baum und ein tiefer See modelliert worden waren. "Hier kommen noch ganz viele Tiere hin", sagt Jasmin, die auch das Thema des Schülerprojekts zu erklären vermag: "Am sechsten Tag machte Gott die Tiere." Konkret die Tiere auf dem Land, nachdem er tags zuvor schon die im Wasser und in der Luft erschaffen hatte.

Ganz genau kennt Dana Brode das Motto der Ausstellung, für die die Erstklässler die Tafel gestalten: "Der 5. und 6. Tag - Das Tier im Spiegel der Kunst" lautet es. "Die Tafel soll ebenso wie as in der Evangelischen Grundschule entstehende Kunstwerk am Eingang der Ausstellung stehen, die am 11. Juli anlässlich des Stadtfestes in der Frankenberger Stadtkirche St. Aegidien eröffnet wird. Dort sind dann für einen Monat auch Arbeiten Frankenberger Künstler und aus dem Stiftungsbesitz zu diesem Thema zu sehen." Während in der Evangelische Grundschule St. Katharina wie schon im Vorjahr die in Mühlbach lebende freischaffende Künstlerin Katja Glänzel die Schüler betreut, übernahm diese Aufgabe in der Astrid-Lindgren-Grundschule eben Dana Brode. "Mit Frau Hofbauer und den anderen Hortnerinnen arbeiten wir immer wieder zusammen. Das macht richtig Spaß", so die Dittersbacherin, die für die Leo-Lessig-Kunststiftung verantwortlich ist.

Spaß machte das Malen auch Alexis und Felicitas, die an der Staffelei arbeiteten und Fische, einen Reihe und weitere Tiere malten. Sarah, Lieselotte und Lucas manschten derweil mit Wasser und Pappmaché, kreierten einen Hai und eine Maus. All diese Tiere werden die Welt der Klasse 1a auf der Tafel bevölkern, die dann bald in der Kirche bestaunt werden kann.