Wie war das damals mit dem Silberbergbau?

Geschichte Vortrag über Silberbergbau im Brander Revier

wie-war-das-damals-mit-dem-silberbergbau
Museumsleiter Thomas Maruschke in Bergmannsuniform. Foto: Wieland Josch/Archiv

Halsbrücke/Brand-Erbisdorf. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Die montane Kulturlandschaft Erzgebirge/Krusnohori auf dem Weg zum UNESCO Welterbe" hält am Donnerstag, den 13. Juli, um 18 Uhr Thomas Maruschke, Leiter des Museums "Huthaus Einigkeit" in Brand-Erbisdorf, einen Vortrag zum Thema "Historischer Silberbergbau im Brander Revier".

Als Ort für diese Veranstaltung wurde mit der Erzwäsche an der Krummenhennersdorfer Straße 2 in Halsbrücke eine passende Umgebung gewählt. Die Zuhörer können Thomas Maruschke auf eine Zeitreise folgen, zurück in die erste Hälfte des 13. Jahrhunderts, als der Silberbergbau in der Region gerade seinen Anfang nahm.

Von da aus wird der Bogen bis in die jüngere Vergangenheit geschlagen. Mit zahlreichen Bildern wird dieser Vortrag illustriert. Zum zweiten Mal findet eine solche Veranstaltung innerhalb der Welterbe-Reihe statt. Sie ist Teil der Bewerbung um den UNESCO-Titel und wird von der Wirtschaftsförderung Erzgebirge organisiert. Eine vorherige Anmeldung zum Vortrag von Thomas Maruschke ist nicht erforderlich.