"Wir fördern Bildung"

Ausblick Sparkassen-Stiftungen stellen Projekte für 2019 vor

Freiberg. 

Freiberg. Seit 15 Jahren sind die Sparkassen-Stiftungen Mittelsachsen aktiv, wenn es gilt, Schülern aller Altersgruppen Kultur und Geschichte zu vermitteln. "Allein 37.000 Museumsbesuche wurden in dieser Zeit ermöglicht", erzählt Indra Frey, Vorsitzende der Stiftung für Soziales und Umwelt.

Auch im Jahr 2019 stehen viele Projekte an, alle unter der Überschrift "Wir fördern Bildung". Ob Museums- oder Theaterbesuche, sportliche Aktivitäten oder die "Schule unter Tage" im Freiberger Silberbergwerk, die Angebotspalette ist besonders breit aufgestellt. Weit mehr als 20 unterschiedliche Projekte richten sich an die Bildungseinrichtungen des Landkreises. Sie alle sind unter www.sparkassenstiftungen-mittelsachsen.de einsehbar. Auch finden sich dort die nötigen Antragsformulare.

Hier werden Musik, Geschichte, Werken und Technik vereint

"Mit diesen Programmen haben wir im Freistaat Sachsen ein Alleinstellungsmerkmal", sagt Hans-Ferdinand Schramm, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mittelsachsen. Doch wolle man zahlreiche Nachahmer hervorbringen. Denn die Vermittlung von Bildung sei eine drängende Aufgabe. Die Stiftungen sorgen dafür, dass alle Kinder und Jugendlichen, ohne Ansehen ihrer sozialen Verhältnisse, daran teilhaben können.

Neu im Programm ist in diesem Jahr der Kinderworkshop der Gottfried-Silbermann-Gesellschaft. "Wir vereinen dabei Musik, Geschichte, Werken und Technik", sagt Geschäftsführerin Kristine Schmidt-Köpf. Erst kommt man dem Geheimnis des Orgelbaus in einer historischen Werkstatt nahe. Danach erlebt man den Klang direkt in einer der Freiberger Kirchen.