"Wir wollen eine Runde weiter"

Kreispokal FSV erwartet zuhause den Meeraner SV

Limbach-Oberfrohna. Morgen um 15 Uhr wird im Waldstadion das Achtelfinale des "Glückauf"-Kreispokals ausgetragen. Die Auslosung dazu fand am 3. Oktober beim Nachholspiel von Niederfrohna gegen Lok Zwickau statt, der FSV kann sich vor allem über das daraus resultierende Heimspiel freuen: "Bis auf unseren Torwart sind aktuell alle Spieler fit und wollen natürlich eine Runde weiter kommen", erklärte Klaus Scholz. Der Trainer der ersten Limbacher Männermannschaft geht davon aus, dass die nächste Runde des Kreispokals noch 2012 ausgetragen wird: "Wir sind in dieser Saison noch immer ungeschlagen und gehen dadurch mit einem gesunden Selbstbewusstsein in dieses wichtige Spiel." Am letzten Sonntag hatte es bei der SG Motor Thurm nur ein Unentschieden gegeben: "Neben leichtfertig vergebenen Chancen hatten wir es dort auch mit einem Gegner zu tun, der aktuell erst drei Gegentore zu verzeichnen hat", so Trainer Scholz. "Nach Problemen mit dem Aufbau in der ersten Hälfte dominierten wir zwar das Spiel bis zum Ende, einen erlösenden Abschluss gab es jedoch nicht." Thurm hatte in der zweiten Halbzeit keinen einzigen Torschuss zu Buche stehen.