Wissen geht durch den Magen

Krankenhaus In Freiberg gab es Medizin zum Anfassen

wissen-geht-durch-den-magen
Felix mit seinem Teddy und Oma Ines in einem Magen-Modell Foto: Wieland Josch

Freiberg. Da kann sich der kleine Felix mit seinem Teddy schon etwas verschluckt vorkommen. Immerhin befindet er sich gerade gemeinsam mit seiner Oma Ines Schimke in einem Magen. Glücklicherweise nicht in einem echten, sondern lediglich in einem überdimensionierten Modell, welches zum Tag der offenen Tür des Kreiskrankenhauses Freiberg am vergangenen Samstag ausgestellt war.

Medizin zum Anfassen

Natürlich gab es nicht nur diesen Blick ins Innere des Menschen zu erleben. Es präsentierten sich die einzelnen Bereiche, wie etwa die Urologie, die Operationssäle, der Kreißsaal oder die Gefäßchirurgie. Ob Ärzte, Schwestern, Pflege- oder Technikpersonal, gern gaben sie zu den unterschiedlichsten Fragen Auskunft oder demonstrierten die moderne Technik. Ein Tag, bei dem man nicht nur den Körper, sondern auch das Krankenhaus kennenlernen konnte.