Wohnlich warmes Licht

Tipp 2.700 bis 3.000 K wirken als Wohlfühl-Farbtemperatur

Wer die eigenen vier Wände mit LED-Leuchten ausstattet, sollte auf die passende Farbtemperatur achten, die stets in Kelvin (K) angegeben wird. Dabei gilt: Je größer der Wert, desto "kälter" beziehungsweise blauer ist das Licht. Was in der Natur als angenehm empfunden wird, deckt sich nicht mit den Bedürfnissen im privaten Wohnbereich. So wird kaltes Licht ab 5.400 K im Wohnbereich als unangenehm eingestuft. Warme 2.700 bis 3.000 K wirken dagegen als Wohlfühl-Farbtemperatur. Mehr Informationen zu diesem Thema gibt es unter www.oligo.de.