Brand in Großwaltersdorf: Fahrlässige Brandentstehung?

Feuer Bewohner konnte die Flammen selbst löschen - 28 Kameraden im Einsatz

Foto: Marcel Schlenkrich

Großwaltersdorf. Zu einen Wohnungsbrand auf der Eppendorfer Straße 67 kam es am Mittwochvormittag gegen 10.45 Uhr in Großwaltersdorf im Kreis Mittelsachsen.

Bewohner konnten selbst löschen

Neben einem Stahlofen gerieten Papier und Decken in Brand. Ein Bewohner bemerkte dies und konnte das Feuer noch vor Eintreffen der Feuerwehr selbst löschen. 28 Kameraden aus Großwaltersdorf, Eppendorf und Kleinhartmannsdorf eilten zum Objekt, mussten allerdings nur noch die Glutnester löschen und das verbrannte Material herausholen. Danach belüfteten sie das Haus.

Zwei Bewohner mussten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Straße war für ungefähr 30 Minuten gesperrt.

Update 13 Uhr: Nach Angaben der Polizei liegen eine 37-jährige Frau und ein 50-jähriger Mann im Krankenhaus, nachdem sie bei Löschversuchen verletzt worden waren. Nach bisherigen Ermittlungen geht die Polizei von fahrlässiger Brandentstehung aus. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.