Wohnungsbrand in Penig: 68-jähriger Hausbewohner leblos aufgefunden

Feuerwehr Kriminalpolizei hat die die Ermittlungen aufgenommen

Penig. 

Penig. Kameraden der Freiwilliger Feuerwehren, Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und Polizeibeamte kamen am frühen Donnerstagmorgen gegen 0.40 Uhr auf der Schillerstraße zum Einsatz. Dort war aus bislang ungeklärter Ursache in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Brand ausgebrochen. Ein 68-jähriger Hausbewohner wurde leblos aufgefunden und verstarb noch am Ereignisort.

Fünf weitere Hausbewohner mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation medizinisch behandelt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die Brandortuntersuchung dauert an.