• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Wow! Flöhaer Nachwuchsathlet holt Bronzemedaille

athlet Niklas Härtig ist bei deutscher Meisterschaft dabei

Flöha. 

Flöha. Niklas Härtig kann es sich derzeit nicht leisten, bei den hohen Temperaturen die Beine auf das Sofa zu legen. Denn der Flöhaer Leichtathlet ist gerade bei seinen wichtigsten Wettkämpfen des Jahres gefordert. An diesem Wochenende startet der 18-Jährige bei den deutschen Nachwuchsmeisterschaften in Rostock über seine Spezialdisziplin, die 1500 Meter.

Trauerfloor für verstorbene Trainerin

"Für mich ist es das Ziel, den Endlauf zu erreichen", sagt das 1,80 Meter große und 63 Kilogramm schwere Talent. Am vergangenen Wochenende konnte sich die Nachwuchshoffnung bei der Deutschen Staffelmeisterschaft der Altersklasse U 20 in Nürnberg über eine bronzene Plakette freuen. Diese hatte er sich mit dem Team des Dresdner SC über 3 mal 1000 Meter erkämpft. "Auch wenn wir der Titelverteidiger waren, freue ich mich sehr über diese Medaille. Die Konkurrenz ist stärker geworden und wir waren gegenüber 2017 im Endlauf vier Sekunden schneller. Zudem haben wir mit unserer Zeit von 7:25,11 Minuten einen neuen sächsischen Rekord aufgestellt", sagt der Staffelläufer.

Er lief mit seinen Mannschaftskollegen aus Dresden mit einem Trauerfloor. "Damit wollten wir an unsere Trainerin erinnern, die in diesem Jahr an einer tückischen Krankheit verstorben ist", sagt Härtig. Nach seiner Meisterschaftsteilnahme in Rostock wird der Athlet eine dreiwöchige Trainingspause einlegen, um sich dann wieder neuen Aufgaben, wie dem Zschopautallauf am 13. September, zu widmen.



Prospekte