Würdiges Finale

Tanz-Wettstreit Erfolge für die Frankenberger

Großes Finale der vom Mittelsächsischen Tanzsportzentrum (TSZ) Dittersbach organisierten sächsische Dance Competition 2015 am Sonnabend in Dresden. Rund zwei Dutzend Paare maßen sich im Elbepark in den Standard und Lateintänzen, bei Salsa, Diskofox und Boogie Woogie. Die Finalisten wurden von der hochkarätig besetzten Jury unter anderem nach Präsentationsfähigkeit, Musikalität, Technik und Choreografie bewertet. Nach einem Workshop mit der vierfachen Weltmeisterin im Diskofox, Stefanie Langer, die in Freiberg aufgewachsen ist, begeisterten Hip Hoper sowie Modern Dance und Break Dancer das Publikum. Für die Tänzerinnen und Tänzer aus Frankenberg endete das Turnier mit Stationen in Chemnitz, Siebenlehn und Dresden überaus erfolgreich. Ioana und Ingo Müller vom TSZ holten sich in Standard und Latein jeweils den Gesamtsieg, den auch die Jungs der Broken Beat Crew aus Frankenberg sichern konnten. Bei den Showtänzern siegten die move temptetion, move temptetion junior und die Tanzmäuse des TSV Dittersbach in ihren jeweiligen Altersklassen. Ein ganz besonderes Programm absolvierten Jana Ludewig und Thomas Zehl vom TSZ, die in fünf Kategorien antraten.