Zeugen gesucht! Fahrschutz von Maishäcksler in Geringswalde gestohlen

Polizei Bauteil war im Straßengraben abgelegt

Geringswalde. 

Geringswalde. Während ein Mitarbeiter eines landwirtschaftlichen Betriebes auf einem Feld etwa 200 Meter nach dem Ortsausgang Arras in Richtung Holzhausen Mais erntete, stahlen Unbekannte ein Anbauteil des von ihm für die Erntearbeiten genutzten Maishäckslers. Der Mann hatte morgens vor Arbeitsbeginn den Fahrschutz an der Erntemaschine abgebaut und im Straßengraben der Hauptstraße abgelegt. Gegen 14.30 Uhr stellte er fest, dass das Anbauteil verschwunden war. Der Fahrschutz muss zur Sicherung zwingend im öffentlichen Straßenverkehr an derartigen Erntemaschinen angebracht sein.

Polizei bittet um Mithilfe

Der Wert des Maishäcksler-Anbauteiles beläuft sich auf rund 3 000 Euro. Im Rahmen der Ermittlungen wegen Diebstahls wurde bekannt, dass am Tattag in der Region Schrott und Altstoffe durch Mitarbeiter einer bislang nicht näher bekannten Firma abgeholt wurden. Möglicherweise haben diese Mitarbeiter die im Straßengraben abgelegten Leichtmetallteile verladen. Die Polizei sucht indes Zeugen, die Angaben zum Verbleib des gut zwei Meter langen und rot-weiß markierten Fahrschutzes machen können. Ebenso werden Zeugen gesucht, die womöglich an der Hauptstraße am 17. September Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Diebstahl in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Rochlitz unter Telefon 03737 789-0 entgegen.