• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Zuger Feuerwehr feiert ihr 135. Jubiläum

Historie Am Wochenende sind alle herzlich zum Fest eingeladen

Freiberg/Zug. 

Freiberg/Zug. Obwohl sich in den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts in der Freiberger Region zahlreiche Feuerwehren gründeten, warteten damals die Einwohner von Zug in zwei Brandfällen vergeblich auf die Helfer. Weshalb man sich völlig zu Recht sagte, dass auch so ein vergleichsweise kleiner Ort seiner eigenen Wehr bedürfe.

135 Jahre ist das nun her, was für die heutigen Kameraden Grund genug ist, dies mit Einwohnern und Gästen zu feiern. Dazu wird an diesem Wochenende eingeladen. Sowohl am 21. als auch am 22. Juli wird auf den Zuger Halden nicht nur ein Stück Silberrausch begangen, sondern vor allem das Fest der Freiwilligen Feuerwehr. Am 11. Februar 1883 wurde auf Anraten der damaligen Amtshauptmannschaft Freiberg die Freiwillige Turnerfeuerwehr Zug-Langenrinne ins Leben gerufen.

Nochmal alles in Schuss gebracht

Fit wie ihre turnenden Vorgänger sind die heutigen Kameraden allemal, und die Geräte, mit denen damals gelöscht wurde, können zwar mit der inzwischen vorhandenen modernen Technik nicht mithalten, dank guter Pflege aber sind sie nach wie vor einsetzbar.

Im Vorfeld der Feiern haben die Zuger Feuerwehrleute noch einmal alles in Schuss gebracht, damit Spritzwagen oder Buttenspritze zum Fest vorgeführt werden können. Wer schon mal auf den Zuger Halden gefeiert hat, der kommt auch diesmal wieder gern dort hin.



Prospekte