Zum 15. Mal "Fest der Kulturen" in Freiberg

Event Raum für Begegnung soll geschaffen werden

zum-15-mal-fest-der-kulturen-in-freiberg
Im vergangenen Jahr zeigten Kinder unterschiedlicher Herkunft Kampfsportübungen beim Fest der Kulturen. Foto: Wieland Josch/Archiv

Freiberg. Da sind sie wieder, die unterschiedlichen Sprachen, Gesänge und Tänze, der verführerische Duft der Speisen und die entspannte Ausgelassenheit. Das "Fest der Kulturen" lädt auch in diesem Jahr wieder Einheimische und ausländische Bürgerinnen und Bürger am 12. November, ab 15 Uhr in das Tivoli Freiberg ein.

Bereits zum 15. Mal organisiert der Arbeitskreis "Eine Welt und Integration" diese interkulturelle Veranstaltung, die zugleich den Abschluss der Interkulturellen Wochen im Landkreis Mittelsachsen bildet. In den vergangenen Jahren hat sich dieses Festival als feste Größe etabliert. Hier treffen sich Menschen aus verschiedenen Ländern und genießen mit ihren Familien einen entspannten Nachmittag.

Das Fest gestalten sie selbst

Mit landestypischer Live-Musik und Gesang, Tanz sowie Kulinarisches aus verschiedenen Ländern. "Unser Anliegen ist es, Raum für Begegnungen zu schaffen und eine langjährige Tradition fortzusetzen und mit Leben zu erfüllen", sagt Rene Otparlik, Vorsitzender der Agenda 21 e. V.

Der Verein koordiniert den Arbeitskreis "Eine Welt und Integration" in Freiberg und bündelt dessen Aktionen. Aber der Vereinsvorsitzende hebt auch hervor, dass diese Veranstaltung vor allem vom Engagement der Freiberger und Freibergerinnen, der Vereine und Gewerbetreibenden lebt.

Sie unterstützen die Organisatoren mit Essenspenden und Programmbeiträgen. Daher ruft der Arbeitskreis auch in diesem Jahr zur tatkräftigen Hilfe auf. Wer also das Kulturprogramm und das Buffet mit einer Essensspende unterstützen möchte und an diesem Tag Zeit und Interesse hat, der sollte sich bis zum 3. November unter Tel: 03731 - 202332 oder buero@freibergeragenda21.de melden. Der Arbeitskreis "Eine Welt und Integration" freut sich auf alle Bewerbungen.