Zum dritten Mal beim Blockflötenwettberwerb in Auerbach

Vorgestellt Zwölfjährige Jil Görmar aus Burgstädt vertritt Mittelsachsen

zum-dritten-mal-beim-blockfloetenwettberwerb-in-auerbach
Jil Görmar bei einer Musizierstunde der Musikschule Mittelsachsen in der Aula der Berufsschule Burgstädt mit den Musiklehrerinnen Svetlana Botschewarow am Klavier und Jeanette Clauß. Foto: Uwe Schönberner

Burgstädt/Auerbach. Für eine der talentiertesten Nachwuchs-Musikerinnen der Region steht am Wochenende ein wichtiger Auftritt bevor: Die zwölfjährige Jil Görmar aus Burgstädt nimmt am Auerbacher Blockflötenwettbewerb, der bereits seine siebente Auflage erlebt, teil.

Jil vertritt dabei als einzige Teilnehmerin aus der Region den Landkreis beziehungsweise die Musikschule Mittelsachsen. Für die Burgstädterin ist das allerdings nicht vollkommenes Neuland. "Ich bin in Auerbach zum dritten Mal dabei", sagte sie. "Da hier ausschließlich auf Blockflöte spezialisierte Musiker(innen) dabei sind, ist die Konkurrenz unheimlich stark", weiß auch Jils Musiklehrerin Jeanette Clauß. Doch das macht auch gerade den Reiz dieser musikalisch anspruchsvollen Veranstaltung aus.

Die Musik liegt in der Familie

Da auch Jils fünf Jahre ältere Schwester Amy Musikerin ist, hat sie ihr Vorbild sozusagen vor der Nase. Amy hat ebenfalls mit der Blockflöte begonnen, spielt allerdings inzwischen Klarinette. Kurz vor ihrem Auftritt in Auerbach intensiviert Jil noch einmal ihre musikalischen Trainingseinheiten. "Statt sonst drei mal pro Woche übe ich jetzt noch mehr", sagt sie zu ihrem aktuellen Proben-Aufwand. Bei ihrer Musiklehrerin Jeanette Clauß übt Jil einmal wöchentlich, alles andere passiert in Eigeninitiative zu Hause.

Da in Auerbach beim Blockflöten-Wettbewerb starke Konkurrenz herrscht, die teilweise aus Musik-Spezialschulen kommt, möchte Jil wieder einen achtbaren Platz im Mittelfeld schaffen. "Eine bessere Platzierung wäre zwar klasse, aber wie gesagt, die Konkurrenz ist enorm", so Clauß über die realistischen Chancen ihres Schützlings.

Einen Wunsch möchte sich Jil auch bald erfüllen. Sie möchte ebenfalls das Instrument wechseln. Allerdings nicht wie Amy zur Klarinette, sondern sie will Cello spielen lernen. Ihren nächsten öffentlichen Auftritt in der Region hat Jil am 4. Februar 2018, wenn sie am Regionalwettbewerb von "Jugend musiziert" in Mittweida teilnimmt.