Zum Fest gibt es Hase und Ente

Mein Weihnachten HC-Kapitän Michel Jentsch

Michel Jentsch, Kapitän beim Handball-Oberligisten HC Glauchau/Meerane, freut sich auf ein Weihnachtsfest im Kreis seiner Familie. Am Heiligabend kommen Klöße, Rotkohl, Hase und Ente auf den Tisch. Eine Besonderheit: Unter dem Kerzenständer liegen zwei Euro und Brot. Damit wird der Wunsch geäußert, dass man im nächsten Jahr immer Geld und etwas zu Essen hat. "An den Feiertagen gibt es dann meistens die Reste oder wir gehen kurzfristig noch Essen", verrät der 31-Jährige, der mit seinem Team momentan auf dem sechsten Platz steht.

In den letzten Wochen war Michel Jentsch mit seiner Frau und den beiden kleinen Kindern auf verschiedenen Weihnachtsmärkten in Westsachsen unterwegs. Die besten Noten gibt es für das Markttreiben in Chemnitz.

"Dort stimmt die Abwechslung zwischen altertümlich und modern. Zudem gibt es viele Möglichkeiten, um verschiedene Leckereien auszuprobieren", sagt der HC-Kapitän, der sich in der handballfreien Zeit auf die Ruhe und Entspannung im Kreis der Familie freut.

Als besondere Geschenke aus seiner Kindheit hat Michel Jentsch unter anderem die ersten Langlaufski und das erste Videospiel in Erinnerung behalten.