Zum Geburtstag gibt's ein Denkmal

Direktor Klaus Hoppe und die Schüler des Hohenstein-Ernstthaler Lessinggymnasiums können sich freuen. Zum 20. Geburtstag der Bildungsstätte wurde auch das Denkmal des Namensgebers wieder vor der Bildungsstätte aufgestellt. Ein kleines Problem gilt es allerdings noch zu beheben. Die Figurengruppe, die auf den Sockel gehört, war nicht richtig befestigt worden und ließ sich drehen. Damit sie nicht irgendwann von Langfingern einfach "abgeschraubt" wird, soll es nun eine sichere Befestigung geben. Das Lessingdenkmal entstand im Rahmen der Errichtung des Neubauteils der Schule in den Jahren 1988 und 1989. Nach der Wende wurde die Lessingschule im Jahr 1992 dann zum Gymnasium, an dem 1995 die ersten Schüler das Abitur bekamen. Der 20. Geburtstag wurde mit einer Festwoche gefeiert, zu der verschiedene kulturelle und sportliche Veranstaltungen gehörten.