Zum Sitzen und zum Liegen

Wohnen Mit flexiblen Sofas ist man auf viele Situationen vorbereitet

Je kälter und ungemütlicher es draußen zugeht, desto mehr verlagert sich das Leben wieder in die eigenen vier Wände. Das Wohnzimmer und hier vor allem die Sitzgruppe bilden den gemütlichen Mittelpunkt des Familienlebens, vom Spieleabend bis zum gemeinsamen Heimkinoprogramm. Gerne lädt man auch Freunde auf ein Glas Wein nach Hause ein - und nicht selten wird es dabei später, als man zunächst gedacht hätte. Doch wer will die Gäste schon mitten in der Nacht bei Wind und Wetter verabschieden? Praktisch ist in solchen Situationen ein flexibles Sofa, das sich schnell zum Gästebett umfunktionieren lässt.

Auf die praktischen Details kommt es bei den aktuellen Trendsofas an: Die Schlaffunktion, zu der sich viele Sofas mit wenigen Handgriffen umbauen lassen, gehört ebenso dazu wie der individuelle Sitzkomfort. Mittels verstellbarer Rückenlehnen kann zum Beispiel bei verschiedenen Modellen die Sitztiefe angepasst werden. So eignet sich das Sofa je nach Bedarf zum bequemen Sitzen, zum angenehmen Relaxen oder, bei einer entsprechenden Aufstellung, sogar für eine spontane Übernachtung. Nicht nur schön, sondern auch mit einem hohen Nutzwert sollen die Garnituren ausgestattet sein, beobachtet auch Wohnexperte und Ada-Vorstand Gerhard Vorraber. "Der Trend geht eindeutig weg vom klassischen Sofa hin zur multifunktionalen Sitzgruppe, sozusagen maßgeschneidert für das eigene Wohnzimmer."

Das Resultat ist eine persönliche Relaxzone nach Maß, die eine entspannte und legere Körperhaltung ermöglicht. Zum Wohlfühlen gehören aber auch die passenden Materialien: Die Frage "Leder oder Stoff" kann heute umgangen werden, da vor allem der Materialmix immer beliebter wird. Bei den aktuellen Farben der Saison setzt sich der Trend zu natürlichen Farben fort. "Erd- und Schlammtöne sind sehr beliebt, auch im Kontrast von Stoff und Leder. Daneben sind zeitlose Grautöne gefragt", betont Gerhard Vorraber.

www.ada.at