• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Zum zweiten Mal: Job- und Karrieretag in Freiberg

Einladung Für Rückkehrer und solche, die es werden wollen

Freiberg. 

Freiberg. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Dieses abgewandelte Goethe-Zitat kann problemlos für eine Veranstaltung als Motto stehen, die in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet. Der Job- und Karrieretag, den der Landkreis Mittelsachsen gemeinsam mit der Gizef GmbH, der Saxonia Standortentwicklungs- und verwaltungsgesellschaft mbH der Industrie- und Handelskammer Chemnitz Regionalkammer Mittelsachsen, der Handwerkskammer Chemnitz und der Agentur für Arbeit Freiberg veranstaltet, zog bei seiner Premiere Ende Dezember 2017 unerwartet viele Interessenten an.

"Von dieser Nachfrage waren wir selbst überrascht", sagt Annette Schwandtke, Geschäftsführerin der IHK. Rund 500 Menschen waren gekommen, um sich von damals 40 Unternehmen und Institutionen informieren zu lassen, welche Möglichkeiten es gibt, hier wieder einen Job und gute Lebensbedingungen zu finden.

Veranstaltung gibt es auch in diesem Jahr

Kein Wunder also, dass dieses Format eine Neuauflage erlebt. Am Donnerstag, dem 27. Dezember, stehen dafür die Türen des Deutschen Brennstoff Instituts an der Halsbrücker Straße in Freiberg weit offen. Von 10 bis 14 Uhr präsentieren sich diesmal noch mehr Aussteller als vor einem Jahr. Der Termin zwischen dem Weihnachts- und dem Silvesterfest erwies sich als eine geglückte Wahl, denn viele, die schon seit Jahren in der Fremde leben und arbeiten besuchen aus diesem Anlass ihre Familien in der alten Heimat. Nicht wenige wünschen sich, hier auch wieder sesshaft zu werden. Das wiederum passt gut zu der hohen Nachfrage der Unternehmen nach ausgebildeten Fachkräften. Die Idee, beide beim Job- und Karrieretag zusammenzubringen, ist also ebenso naheliegend wie folgerichtig und kann auch diesmal zu Ergebnissen führen.



Prospekte & Magazine