• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zusammenarbeit in langer Tradition

Verleihung Oberbürgermeister ausgezeichnet

Freiberg. 

Alfred Julius Hase war nicht nur ein naturverbundener Mann, er war auch vor über 100 Jahren der Amtsvorgänger des Freiberger Oberbürgermeisters Bernd-Erwin Schramm. In dieser Eigenschaft kümmerte sich Hase auch um die regionalen Kleingärtner und wird heute sogar als Vater des Freiberger Kleingartenwesens bezeichnet. Die Interessen der vielen Parzellenbesitzer in seiner Stadt hat auch Bernd-Erwin Schramm nie aus den Augen verloren. Am 31. Juli 2015 endet nun seine erfolgreiche Amtszeit. Er übergibt das Stadtzepter an seinen Nachfolger Sven Krüger. Grund genug, die Verdienste Schramms auch auf diesen Gebiet zu ehren, sagte sich der Regionalverband der Gartenfreunde Freiberg und stellte beim Landesverband Sachsen der Kleingärtner einen Antrag. Am Montag dieser Woche kam nun eine Abordnung des Regionalverbandes unter Leitung seines Vorsitzenden Günter Howitz ins Rathaus und überreichte dem scheidenden Stadtoberhaupt die Ehrennadel des Landesverbandes in Gold. "Damit bedanken wir uns für die Jahre erfolgreicher, kameradschaftlicher und stets von Achtung geprägter Zusammenarbeit", so Howitz. Das Engagement Bernd-Erwin Schramms bei der Festigung eines positiv gestalteten Umfeldes, in dem die Kleingärtner auch künftig ihrem Hobby nachgehen können, sei beispielhaft. "Ich fühle mich sehr geehrt", erwiderte Schramm. Druckfrisch bekam er ein Exemplar des Buches "Die Kleingartenanlagen der Stadt Freiberg aus der Luft" überreicht, und Günter Howitz scherzte: "Damit Sie immer wissen, wo Sie uns finden."



Prospekte