Zuschuss möglich

Flüchtlingskrise Dezentrale Unterbringung

Vermieter, die ihre leer stehende Wohnung an den Landkreis zur Unterbringung von Asylbewerbern für die Dauer von fünf Jahren zur Verfügung stellen, können einen zweckgebundenen nicht rückzahlbaren Zuschuss beantragen. Dieser beträgt je nach Wohnungsgröße zwischen 3.000 und 5.000 Euro. Die Wohnungen müssen in einem bezugsfertigen Zustand sein. Vermieter können bis zum 25. November einen formlosen Antrag an den Landkreis Mittelsachsen stellen. Der Freistaat Sachsen unterstützt Landkreise noch in diesem Jahr mit 4,9 Millionen Euro bei der dezentralen Unterbringung von Asylbewerbern. E-Mail: stabsstelle.asyl@landkreis-mittelsachsen.de.