Zuschuss sorgt für Freude

Sanierung Arbeiten am Dittrichbach

Grünes Licht für die Sanierung des Dittrichbachs in Meerane. Für die Verbesserung des Gewässerzustandes und die Verbesserung des präventiven Hochwasserschutzes gibt es eine Fördermittel-Finanzspritze in Höhe von 1.953.440 Euro. Das hat die Stadtverwaltung mitgeteilt. Damit handelt es sich um eine Förderquote von 90 Prozent. Die Mittel sollen 2016 und 2017 zur Verfügung stehen - dann kann auch ein Großteil der Arbeiten in Meerane über die Bühne gehen. Die Stadtverwaltung muss für das wichtige Projekt einen Eigenanteil von 254.000 Euro aufbringen. Bürgermeister Lothar Ungerer, der auch Chef des Abwasserzweckverbandes Götzenthal ist, findet lobende Worte für die Kooperation mit dem Freistaat und der Landesdirektion. Die Zusammenarbeit wird als "weitsichtig und sehr gute" eingestuft. Ungerer macht in einer Pressemitteilung deutlich: "Die Verbesserung des innerstädtischen Gewässerzustandes und des Hochwasserschutzes wäre ohne die staatliche Unterstützung kaum zu bewerkstelligen. Die aktuelle Zuwendung von fast zwei Millionen Euro ist für uns ein tolles vorgezogenes Weihnachtsgeschenk."