• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Zwei PKW kollidieren auf B175: Beide Fahrer schwer verletzt

Blaulicht Fahrer musste von Feuerwehr aus seinem Auto geschnitten werden

Am Dienstag ereignete sich gegen 14.30 Uhr auf der B175, zwischen Geringswalde und Aitzendorf, ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Der Fahrer eines PKW Renault befuhr die B175 von Aitzendorf in Richtung Geringswalde. Kurz vor Ortseingang Geringswalde kam er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem im Gegenverkehr befindlichen PKW VW.

Straße vorübergehend voll gesperrt 

Dieser wurde über die Leitplanke geschleudert und kam in einem Seitengraben zum Liegen. Der VW- Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Auto herausgeschnitten werden. Beide Fahrer wurden schwer verletzt. Zur Unfallaufnahme musste die Straße voll gesperrt werden.

Update der Polizei

Der Renault-Fahrer war ein 42-jähriger Mann. In einer Rechtskurve kam der Renault zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet dann ins Schleudern und sodann auf die Gegenfahrbahn, wo es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw VW kam, dessen Fahrer 70 Jahre alt war.

Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 21.000 Euro. Die Bundesstraße war für etwa drei Stunden voll gesperrt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!