• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz
Vogtland

Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand

Brand Asylunterkunft musste evakuiert werden

Hainichen. 

Hainichen. In der Nacht zu Montag kam es in der Asylbewerberunterkunft auf dem Ottendorfer Hang zu einem Brand. Gegen 2:30 Uhr brannte eine Wohnung im 3. Obergeschoss. Die insgesamt 60 Bewohner mussten evakuiert werden und während des Löscheinsatzes der Feuerwehr im Starkregen ausharren. Nachdem die Feuerwehr das Feuer bekämpft hatte, trafen sie auf dem Balkon der Wohnung auf den Bewohner. Der 33-Jährige erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde umgehend versorgt und schließlich in ein Krankenhaus gebracht.

Bisher ist bekannt, dass der Mann offenbar Feuer in der Wohnung gelegt hatte. Mitarbeiter der Unterkunft sind daraufhin zur Hilfe geeilt, um den Brand zu löschen. Dabei erlitt ein Mitarbeiter (34) ebenfalls eine Rauchgasvergiftung und musste behandelt werden.

Der 33-Jährige wurde später im Krankenhaus vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung ermittelt.

Die Bewohner konnten gegen 4 Uhr morgens endlich wieder die Unterkunft betreten, jedoch sind die dritte und vierte Etage derzeit nicht bewohnbar. Wie hoch der Schaden ist, ist derzeit noch nicht bekannt.



Prospekte & Magazine