Zweimal Max in Jerez

International Max Enderlein holt EM-Punkt

Auf dem Grand-Prix-Kurs im spanischen Jerez ist der Hohenstein-Ernstthaler Max Enderlein in der Klasse Moto2 wieder in die Punkte gefahren. Im vorletzten Rennen um die Europameisterschaft holte sich der Kalex-Pilot vom spanischen DV-Team als 15. einen Punkt. "Ich lag gut im Rennen, wäre weiter vorn angekommen, habe aber im ersten Renndrittel große Schmerzen im Arm bekommen", so der 18-jährige Student, der trotzdem zufrieden auch dieses Rennen beendete. "Ich bin erst mitten in der Saison eingestiegen, habe erst mal mein Abi gemacht und nun in den letzten Rennen immer gepunktet", sagte Max. Der zweite Sachse, Max Kappler (Saxoprint RTG, ging im ersten Rennen der Junioren-Weltmeisterschaft (Moto3) unverschuldet in der Startrunde mit seiner Honda zu Boden. Der Italiener Tony Arbolino pflügte ohne Rücksicht auf Verluste durch das Feld. Erstes Opfer war Max, der auf Platz 14 lag. Gleich nach dem Start beförderte ihn Arbolino ins Kiesbett. Im Rennen zwei wurde der Oberlungwitzer 18, nachdem technische Probleme auftauchten.