• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zweiter Bürgerhaushalt ist gestartet

Lokalpolitik Abstimmung seit dieser Woche möglich

Freiberg. 

Freiberg. Der erste Freiberger Bürgerhaushalt schaffte es, dass rund 1.000 Bürgerinnen und Bürger der Silberstadt 2016 sich an ihm beteiligten.

Sie stimmten über Projektvorschläge der Stadtverwaltung ab und brachten eigene Ideen ein, für die dann wiederum Voten abgegeben werden konnten. Nun liegt das neue Mittelfristige Investitionsprogramm vor und mit ihm erfolgte am Dienstag dieser Woche der Startschuss für die zweite Auflage des Bürgerhaushaltes.

Bedienerfreundlicherer Internetauftritt

Oberbürgermeister Sven Krüger hatte aus diesem Anlass in das Rathaus eingeladen und stellte dort die 35 Vorschläge vor, welche von der Stadtverwaltung erarbeitet worden waren. "Es sind wieder Dinge dabei, die maßgeblich zur Entwicklung der Stadt beitragen", sagte Krüger.

Man habe aus dem letzten Bürgerhaushalt durchaus Schlüsse gezogen, weshalb der Internetauftritt jetzt noch deutlich bedienerfreundlicher gestaltet wurde. Nicht aufgeführt sind dabei solche Maßnahmen, die sich noch im Gespräch befinden oder die bereits begonnen wurden.

Überprüfung bei neuen Vorschlägen

"Außerdem gibt es eine Änderung bei den Vorschlägen der Einwohner", erläuterte der Oberbürgermeister. "So werden die nicht sofort online gestellt, sondern gehen zunächst an die Stadtverwaltung." Dort werde dann geprüft, ob sich eventuell rassistische Inhalte hineinschmuggeln wollen oder ob der Vorschlag überhaupt mit dem Bürgerhaushalt zu tun hat. Es werde aber keinerlei Zensur dabei ausgeübt, betonte das Stadtoberhaupt.

Auf den vorhergegangenen Bürgerhaushalt zurückblickend wies Krüger darauf hin, dass so manche Idee der Bürger inzwischen umgesetzt wurde. Beispielsweise das Wasserspiel im Albertpark, welches man erst vor kurzem einweihte. Ebenso sanierte man den maroden Fußweg vor dem Haus "Johannishof" der Seniorenheime Freiberg.

Und am 29. Juli wird der neue Spielplatz am Tierpark offiziell an die kleinen Nutzer übergeben. Im aktuellen Investitionsprogramm stehen 53 Millionen Euro zur Verfügung. Die Abstimmung läuft noch bis zum 13. August um 18 Uhr und ist im Internet unter www.buergerhaushalt-freiberg.de und schriftlich über das Amtsblatt möglich.



Prospekte