Zwischen Vater und Künstler

Kultur Ingolf Lück gastiert am Donnerstag im Stadttheater

Glauchau. 

Am morgigen Donnerstag kommt Ingolf Lück mit der Show "Lück im Glück" in das Stadttheater in Glauchau. Er strapaziert ab 19.30 Uhr die Lachmuskeln der Besucher. Viele Fernsehzuschauer kennen Ingolf Lück nur als Gastgeber der "Wochenshow", in der dieser wandlungsfähige und hochcharismatische Schauspieler und Kabarettist in den 1990-er Jahren Fernsehgeschichte schrieb. Sein eigentliches Zuhause ist aber seit über 30 Jahren die Bühne: Hier zeigt Ingolf Lück den ungeheuren Facettenreichtum, der in ihm steckt: von brüllendkomisch und politisch-bissig bis leise und sensibel. Im aktuellen Kabarettprogramm "Lück im Glück" schlüpft er in die Rolle des überforderten Privatmannes und Familienvaters. Lück persifliert in diesem kurzweiligen zweistündigen Parforceritt seinen täglichen Spagat zwischen liebendem Familienvater und auftretendem Künstler mit einer ordentlichen Portion Rock 'n' Roll im Hintern. Am Samstag kommen dann die Anhänger der Jazz-Musik im Stadttheater auf ihre Kosten: Joe Wulf und "the Gentleman of swing" präsentieren ab 19.30 Uhr ein Konzert unter dem Motto "Swinging Christmas".